Search

Regeln

Nur Wörter mit 2 oder mehr Zeichen werden akzeptiert.
Maximal 200 Zeichen insgesamt.
Leerzeichen werden zur Trennung von Worten verwendet, "" kann für die Suche nach ganzen Zeichenfolgen benutzt werden (keine Indexsuche).
UND, ODER und NICHT sind Suchoperatoren, die den standardmäßigen Operator überschreiben.
+/|/- entspricht UND, ODER und NICHT als Operatoren.
Alle Suchwörter werden zu Kleinschreibung konvertiert.

News Details ENNews Details
04.03.20
INTRO - Internationalisierung und Entwicklung einer Dachmarke für die Regiopolregion Rostock

Aktuell werden durch „INTRO“, dem Leitprojekt der Regiopolregion Rostock, Zielstellungen und Maßnahmen definiert, um die Region Rostock zukunftsfähig aufzustellen und strategisch wichtige Handlungsfelder zu erarbeiten, die den Makrotrends Mobilität, Internationalisierung, Digitalisierung, Fachkräftemangel und Klimaschutz Rechnung tragen.

Aktuell werden durch „INTRO“, dem Leitprojekt der Regiopolregion Rostock, Zielstellungen und Maßnahmen definiert, um die Region Rostock zukunftsfähig aufzustellen und strategisch wichtige Handlungsfelder zu erarbeiten, die den Makrotrends Mobilität, Internationalisierung, Digitalisierung, Fachkräftemangel und Klimaschutz Rechnung tragen.

Die Frage, wie die Region sich perspektivisch zwischen den Metropolregionen Kopenhagen, Hamburg, Berlin und Stettin positioniert, ist dabei leitend. Dazu gehört im Rahmen des Projektes auch die Entwicklung eines schlagkräftigen und gebündelten Außenmarketings unter einer regionalen Dachmarke.

Ziele des Projektes:

–      Erarbeitung einer gemeinsamen regionalen Internationalisierungsstrategie (inkl. Strategie- und Aktionsplan) für die Regiopolregion Rostock (RRR)

–      Moderation/Bündelung international ausgerichteter Aktivitäten regionaler Akteure

–      Entwicklung einer einheitlichen, branchenübergreifenden Dachmarke für die RRR

–      Durchführung gemeinsamer Marketingkampagnen

–      Steigerung der Servicequalität ansässiger Unternehmen (u.a. Fremdsprachenkompetenz)

Projektleiter:

Johannes Wolff

+49 381/3812910 | johannes.wolff@rostock.de

weitere Informationen: www.projekt-intro.de

Ihnen hat dieser Beitrag gefallen. Dann teilen Sie ihn auf:

WEITERE NEWS

Förderung für den Ladeinfrastrukturaufbau von E-Fahrzeugen

Private Investoren, Städte und Gemeinden können ab dem 22.06.2020 wieder Anträge auf Förderung für den Ladeinfrastrukturaufbau für E-Fahrzeuge stellen. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert in seinem sechsten Förderaufruf zur Förderrichtlinie „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Deutschland“ die Errichtung von bis zu 3.000 Normal- und 1.500 Schnellladepunkten.

Mehr
Norddeutscher Wissenschaftspreis 2020 - Ausschreibungsfrist bis zum 31. Juli verlängert

Neue Ausschreibungsfrist für den Norddeutschen Wissenschaftspreis: Die norddeutschen Länder haben sich darauf verständigt, wegen der aktuellen Lage die Ausschreibung des Norddeutschen Wissenschaftspreises um einen Monat bis zum 31. Juli 2020 zu verlängern

Mehr
ALLE NEWS ANSEHEN